AWO Kita "FreiRaum" Dargun

Kontakt
Grapenthin
Leiterin - Frau Heilwig Grapenthin
Platz des Friedens 7
17159 Dargun
Tel.: 03 99 59/27 99 15
Fax: 03 99 59/27 99 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
06:00 Uhr - 18:00 Uhr
Betreuungskapazität
 
15
29
5
 Krippenkinder
 Kindergartenkinder
 Hortkinder
Gesamtstruktur
 
49 Kinder
davon im unteren Nestbereich: 12 Kinder (3 Monate bis 3 Jahre)
geschlossene Gruppenstruktur
im oberen
Werkstattbreich:
37 Kinder (2 Jahre bis 11/12 Jahre)
offene Gruppenstruktur
Unser Team
Kita-FreiRaum--Team
6 Erzieherinnen - Teilzeit
Frau Heilwig Grapenthin
Frau Kirsten Poth
Frau Melanie Röseler
Frau Ricarda Buchfink
Frau Simone Ladwig
Frau Andrea Schneider
Unterstützung erfahren wir durch eine ehrenamtliche Erzieherin - Frau Irmtraut Müller
Gemeinsam stehen wir Ihren Kindern als kompetente Erzieher und individuelle Lernbegleiter zur Seite.
Für Haus, Hof, Küche und Sauberkeit sind Herr Röhrdanz, Frau Monika Kischel
sowie Frau Wally Kammer zuständig.
Unsere Einrichtung
Kita-FreiRaum

Die Kita „ FreiRaum“ befindet sich an der Hauptstraße im Stadtzentrum von Dargun. Unser Spielplatz liegt idyllisch zur Südseite, mit Blick auf den Darguner See und dem angrenzenden Erholungsgebiet. Diese Lage bietet ausreichend Gelegenheit für eine naturverbundene Erziehung, die für den Forscherdrang der Kinder zahlreiche Möglichkeiten bietet.

In unserem Haus stehen uns 385 m²  Gesamtnutzungsfläche zur Verfügung. Die Spielplatzfläche beträgt ca. 450 m², aber auch die angrenzende Fläche kann von den Kindern zum Bolzen, Forschen und Entdecken genutzt werden. Unsere räumliche und sachliche Ausstattung ist an dem pädagogischen Gesamtkonzept angelehnt und der aktuellen Kinderstruktur angepasst.

Konzeptionelle Schwerpunkte

Unser Konzept basiert auf einem Menschenbild, welches das Kind als eine kompetente Persönlichkeit ansieht, sowie auf Freinets-Grundüberzeugung, dass alle Kinder lernen wollen.

In Anlehnung an jüngere Lerntheorien sehen wir das Kind als kompetent (J.Juul), sowie als Subjekt, Selbstgestalter (Schäfer) und Ko-Konstrukteur (Fthenakis). Mittelpunkt aller pädagogischen Bemühungen bildet das Kind in seiner ganzen Einzigartigkeit. Unseren Alltag gestalten Kinder und Erzieher gemeinsam. Ideen und Anregungen schöpfen wir aus dem täglich stattfindenden Morgenkreisen. Das Lernen in Projekten erfolgt als entdeckendes und forschendes Lernen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Lernwerkstättenarbeit, als Angebot für alle Kinder. Um jedem einzelnen Kind möglichst viele Freiräume zu gewähren und einen respektvollen Umgang miteinander zu wahren, sind gemeinsam ausgehandelte Regeln notwendig. Ausgangspunkt für den pädagogischen und kreativen Ideenfindungsprozess bilden u.a. umfangreiche Beobachtungen und Analysen der Spiel- und Lernumgebung, sowie Befragungen und Gespräche mit den Kindern und Eltern.

Besondere Angebote
  • Bildung und Erziehung von Anfang an
  • Enge Zusammenarbeit mit Forstämtern der Landesforst M-V mit dem Ziel, eine qualifizierte Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit der Umwelt und insbesondere mit dem Wald zu fördern. Hierbei unterstützt uns ein ausgebildeter Waldpädagoge.
  • Hoher Stellenwert hat bei uns die sorgfältige Beobachtung und Dokumentation
  • Halbjährliches Erstellen eines Entwicklungsprofils jedes Kindes nach Prof. Beller
  • Welt und Entdecker- Buch (als eine Form des Portfolios)
  • Bildungs- und Lerngeschichten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Grundschule
  • Beteiligung bei der Gestaltung des öffentlichen Lebens der Stadt Dargun
  • Kinderfeste
  • Beteiligung an Angeboten vom „Haus der kleinen Forscher“